Plakadiva 2022

16 PlakaDiva Magazin 2022 Kampagne Not Made Yet Auftraggeber Burger King DeutschlandGmbH Agentur Grabarz&Partner Beste Kreation Silber ABBILDUNGEN: BURGER KING „Ein perfektes Plakat beschränkt sich auf wenige Gestaltungselemente.Wenn aber auch noch auf die Abbildung des Produktes verzichtet wird und die kommunikative Botschaft umso überzeugender auf den Punkt kommt, dann ist das nicht nur clever, sondern genial.“ Rob Brünig, schoepfung Die frischesten Burger sind die, die bei der Bestellung noch gar nicht existieren –weil sie erst dann zubereitet werden. Das ist das „Made-toOrder“-Prinzip von Burger King, mit demder Fast Food-Spezialist seinen Kunden ein besonderes Genusserlebnis garantiert: leckere heiße Burger, direkt vomGrill, imknusprig-warmen Bunmit knackigen Beilagen. Genau so, wie Burger in der Werbung immer aussehen, in der Realität aber nicht immer sind. Wie alsomachtman den Unterschied visuell deutlich, wie übersetztman das Produktversprechen „Made-to-Order“ auf ebenso überzeugendewie plakativeWeise in eine Plakatkampagne?Die Antwort von Burger King undGrabarz&Partner: Indemman Plakate entwickelt, auf denen keine Burger zu sehen sind. ImMittelpunkt derMotive steht stattdessen der Moment der Bestellung. Denn ermarkiert den entscheidenden Punkt imAblauf und damit die Einlösung der Genussgarantie. „4,59 €“, „4,99 €“ oder „7,39 €“ lauten dazu die knappen, prominent platziertenHeadlines, die für Irritation undNeugier sorgen. Eine Subline löst auf: Ob Plant-based Long Chicken,Whopper oder King's Beef, jeder Burger „wird erst gemacht, wenn Du ihn bestellst.“

RkJQdWJsaXNoZXIy MTMyMzYy